Sonntag, 9. März 2014

Tschüss Tasche - Hallo Weekender!

Wer schon mal gern übers Wochenende weg fährt kennt das Problem: Tasche zu klein, Koffer zu groß! Da kam mir der Weekender Cut & Go Schnitt wieder in den Sinn, den ich mir schon vor einiger Zeit bei den Mädels vom Quilters-Point gekauft hatte. Dann noch die passenden Stöffchen aus den untiefen meiner Stoffschubladen hervorgeholt und losgelegt...


Den Außenstoff habe ich bei IKEA entdeckt. Es ist eine Art Leinenstoff der etwas fester ist mit bunten fröhlichen Streifen. Für den Boden (im Beispiel oben rot) habe ich einen robusten schwarzen Jeansstoff gewählt und den Stoff für das Innfutter hortete ich schon seit einiger Zeit, um ihn für das richtige Nähprojekt aus dem Ärmel zu ziehen. Der frische und farbintensive Stoff aus der Serie Bohemian Festival / Riley Blake habe ich mal wieder bei Stoffsalat gefunden. Für kleinere Nähprojekte findet man bei Grete Greenshpon im Sonderangebot-Regal schon mal Reststücke toller Designerstoffe zu 'must-have-Preisen'!

in voller Größe
von der Seite



mit Innentasche und verstärktem Boden

Außentasche mit Futter
mit runter geklappten Laschen

der Weekender läßt sich prima vergrößern




























Nachdem ich den Cut&Go Schnitt ausgeschnitten hatte, war die Tasche in ein paar Stunden am Wochenende schnell genäht. Etwas kniffelig fand ich die selbstgenähten Henkel, aber das Ergebnis war der Mühe wert. Will man sich weniger Arbeit machen, könnte man sicher auch auf fertige Lederhenkel zurückgreifen. So, mal sehen wie das bei den Montags-Machern und den TT-Taschen und Täschchen ankommt...