Donnerstag, 15. Mai 2014

Tschüss Jeans - Hallo Weekender II !

Als ich DIESEN Stoff - links - auf  dem Stoffmarkt kaufte wusste ich sofort, dass die Tage DIESER Jeans -rechts - gezählt sind. Einmal von den Upcycling-Ideen auf den vielen tollen Blogs angefixt, fand diese Jeans keine Gnade mehr vor den kritischen Augen ihrer Trägerin.

Dabei hatten es mir diese Beispiele für eine Gartenarbeitstasche, Kameratasche, Tasche von Mark oder meine Lieblingstasche von aprilkind besonders angetan.


Bereits für meinen ersten Weekender 'Madison' hatte ich auf die farbintensiven Stoffe aus der Serie Bohemian Festival von Riley Blake zurückgegriffen, die ich mal wieder in Gretes Stoffsalat erstöbert hatte und die toll zu den verwaschenen Jeansteilen passten. Mit dem cut & go Schnitt ging das Ausschneiden der Teile schnell von der Hand.

Damit es beim Ausschneiden schneller ging, habe ich die großen Teile doppelt gelegt

Die Schnittteile sind gut beschriftet

Aus den Hosenbeinen schnitt ich die Henkel für die Tasche aus

Vorbereitung für die Innentasche

Die breiteste Stelle der Hosenbeine benötigte ich für den Taschenboden
Herausgekommen ist wieder eine geräumige Tasche ohne viel Schnörkel. Wenn man die beiden Taschen vergleicht lässt sich meine Vorliebe für Gestreiftes kaum übersehen, dennoch wirken beide Taschen ganz unterschiedlich. Aus den Stoff und Jeansresten werde ich vielleicht noch ein nettes Bookcover, Schlüsselanhänger oder noch eine separate Kosmetiktasche passend dazu nähen. 





Fast könnte man meinen, die Taschen wachsen bei uns im Garten, aber ganz so ist es noch nicht...;-). Pläne für Weekender III gibt es noch nicht, aber das ein oder andere Täschchen wird sicherlich noch in diesem Jahr dazukommen. Mal sehen, ob noch ein Plätzchen bei TT-Täschchen und Link your stuff frei ist.

Wer wissen möchte wozu eine alte Jeans noch so alles Gut ist, findet bei 'Old Jeans - New Bag' inspirierende Beispiele!

Auch bei REVIVAL verlinkt, wo jede Woche tolle Upcycling Ideen und DIY Projekte gezeigt werden.