Freitag, 8. August 2014

Boxy pouch tutorials oder viele Wege führen zum Ziel

Sie sind unglaublich praktisch und vielseitg. Auf Pinterest findet man sie in allen Größen und Formen und mindestens so viele Tutorials und Anleitungen gibt es dazu. Die Rede ist von Boxies!


Ich habe nicht alle, aber einige Anleitungen ausprobiert und dabei zwei grundlegende Unterschiede festgestellt: es gibt Anleitungen ohne sichtbare Naht im Innenfutter (s. oben) und Anleitungen mit sichtbarer Naht (s. unten) im Innenfutter.


Wie Ihr Euch denken könnt haben beide Varianten ihre Vor- und Nachteile wie ich finde. Für die Optik sind die mit nicht sichtbarer Naht schöner - z.B. Tutorial1Tutorial2 Tutorial3 , jedoch finde ich die Anleitung mit sichtbarer Naht - z.B. Tutorial4 - etwas 'bequemer und einfacher'. Ein Mini-Boxy-Tutorial  findet Ihr bei malamü, wo Kati ihr Mini-Geldbörsen-Freebook, das ich Euch hier gezeigt hatte, zu einem Mini-Boxy erweitert hat. *klick*

Eine ausführliche Videoanleitung findet Ihr auch bei Dawanda von Pattydoo *klick*


Und weil ich die beiden Boxies an zwei liebe Freundinnen verschenkt habe, wird dies mein erster Beitrag bei Lady DIY sein, wo Kirstin von 'Der Monsterkrümel AG' die Linkparty für Selbermacher-Werke ausgerufen hat, die nicht für sich selbst bestimmt sind. Alles klar? Na dann, nä(h), was schön!

Eure Christiane

Material rote boxy pouch:
Anleitung: Tutorial 1
Stoffquelle roter Stoff: Stoffsalat
Stoffserie: Salt Water Tula Pink / Charms (Precuts)
Stoffquelle beiger Leinen: IKEA


Material schwarz/beige boxy pouch:
Anleitung: Tutorial 4
Stoffquelle Außenstoff: IKEA
Stoffquelle Innenstoff/Wachstuch: niederländischer Stoffmarkt


Verlinkt bei: creadienstag / Lady DIY / Link your stuff / Revival art of 66 / TT Taschen und  / Täschchen / Lovely Precuts by Fabulatoria