Mittwoch, 23. September 2015

Küchenhelfer raz-faz genäht!

Mein Lieblingsküchenhelfer ist handlich klein, hält mir die Hände beim Kochen sauber und immer griffbereit an der Frau! 

Dabei kenne ich noch nicht mal den genauen Namen oder die Bezeichnung von solchen mehr oder weniger Handtüchern, die man sich an die Gürtelschlaufe oder die Schürze bindet. Ich weiß nur eins: wenn ich so richtig im Koch-Flow bin, dann ist dieses Teil unverzichtbar!


Und weil das so ist, ist mein Küchenhelfer auch schon ziemlich abgegriffen und bekommt schon blanke Stellen. Ich hatte sogar befürchtet, er könnte die ein oder andere Wäsche nicht mehr überleben, weshalb ich mir Gedanken für einen Nachfolger gemacht hatte.


In meiner 'Aussteuer-Truhe' habe ich noch diese beiden Schätze gefunden. Meine Mutter hatte sie mir zum Einzug in meine erste Wohnung geschenkt, aber ich fand sie glaube ich damals spießig und hatte sie deshalb lange unter Verschluß gehalten.  

 

Heute finde ich das 'Apfel-Muster' ein bisschen 'Retro' und aktueller denn je. Auch das frische Gelb gefällt mir wieder. Damit ich meinen alten Küchenhelfer nicht auseinanderschneiden muss, habe ich mir einfach eine Schablone nach dem 'Pie mal Daumen-Prinzip' angefertigt.


Und schon konnte ich loslegen. Wie Ihr seht hat das 'Pie-mal-Daumen-Maß' ganz gut hingehauen!

 
Die Bänder habe ich länger gelassen als normal, damit ich den Küchenhelfer mangels Gürtelschlaufe auch mal um die Taille binden kann. Und? Küchenhelfer gesucht? ;-)

Nä(h) was schön!

Eure Christiane