Freitag, 20. November 2015

DIY gegen Novemberblues - ich bin dabei!

Seit ich meine Freude am Nähen und Selbermachen wiederentdeckt habe, ist der legendäre 'Novemberblues' kein Thema mehr! Deshalb musste ich keine Sekunde überlegen, als mich die liebe Dorthe von lalala patchwork & more fragte, ob ich Lust hätte beim 'DIY gegen Novemberblues' mitzumachen. Na klar! Habe ich!

Vielleicht geht es Euch ja wie mir: wenn's draußen kalt und ungemütlich wird, hilft drinnen ein knisterndes Kaminfeuer und eine schöne Tasse heißen Tee!  Dazu noch ein selbstgemachter Mug Rug und schon frag ich mich - welcher Novemberblues? 



Eigentlich ist Holly Holdermann's Tea Cup Blockden ich bei McCallsQuilting als Freebook entdeckt hatte, für einen Quilt gedacht. Aber kurzum hatte ich aus dem Block ein Mug Rug gezaubert. Die Kurzanleitung mit den entsprechenden Templates könnt Ihr hier als PDF runterladen und ausdrucken.


Gerade bei kleinen Teilen zum Ausschneiden, finde ich es immer wichtig den Ausschnitt und das Muster genau sehen zu können. Deshalb bin ich ein Fan von durchsichtigen Folien-Templates, die ich mir mit Hilfe der PDF Vorlage mit einem wasserfesten Stift kopiert und ausgeschnitten hatte. 


Nachdem ich die Stoffteile mit Vliesofix ausgeschnitten hatte, habe ich sie der Reihenfolge nach aufgelegt und auf die Unterlage (hier Naturleinen) gebügelt. Danach habe ich einen 'Stick-ähnlichen' Stich gewählt und mit der Nähmaschine einzeln umrandet.


Die schönen 'Dampf-Wolken' habe ich mit Perlgarn aufgestickt. Besonders gern nehme ich dazu ein Perlgarn mit Verlauf. Hier habe ein Standard Perl-Stickgarn von Buttinette genommen. Zum Schluss noch das Binding angebracht. Und Tadaaa - nach zwei Stunden fertig!


Bestimmt wird das nicht mein letztes Mug Rug werden und Weihnachten steht ja auch bald vor der Türe...

Hier noch ein Rezept für selbstgemachten Apfelpunsch: 1 Liter Apfelsaft in einem Topf erhitzen und einen Beutel Glühweingewürz (Glühfix) hinzufügen und 10 Minuten ziehen lassen. Statt einen Glühweingewürz-Beutel könnt Ihr auch 3-4 Päckchen Vanillezucker, je eine Prise Zimt, Muskatnuss und Nelke nach Geschmack hinzufügen, aufkochen. Fertig!  

Wer noch weitere Rezepte und Anregungen gegen Novemberblues braucht, der schaut mal bei den anderen vorbei. Danach kann es eigentlich nur noch heißen: welcher Novemberblues? 

Nä(h) was schön!

Eure Christiane
verlinkt bei: DIY gegen Novemberblues / Freutag